Warum Alternativtexte von Bildern auf 125 Zeichen begrenzt sein sollten

Geändert am Mon, 27 Nov 2023 um 03:14 PM

Lernen Sie, warum Knowledgeworker Create bei langen Alternativtexten eine Empfehlung zum Kürzen anzeigt. Sie haben noch keine Autorenumgebung für digitale Trainings? Erfahren Sie, wie sie mit Knowledgeworker Create interaktive Lerninhalte erstellen.

Warum sollten Alternativtexte kurz gehalten werden?

Eine Begrenzung von Alternativtexten auf maximal 125 Zeichen stellt sicher, dass Inhalte für alle Nutzer, insbesondere für Menschen mit Sehbehinderungen, zugänglich sind. Hier sind die Hauptgründe für diese Empfehlung:

  1. Unvollständige Ausgabe durch Screen Reader: Screen Reader, die von blinden und sehbehinderten Menschen verwendet werden, können längere Alternativtexte oft nicht effektiv verarbeiten. Sie könnten entweder den Text abschneiden oder Nutzer mit unnötig langen Beschreibungen überfordern. Ein präziser, knapper Alternativtext erleichtert das Verständnis und verbessert die Benutzererfahrung.
  2. Klarheit und Präzision: Kurze Alternativtexte erzwingen, die wichtigsten Informationen eines Bildes prägnant zusammenzufassen. Dies führt zu klareren und direkteren Beschreibungen, die schneller erfasst werden können.
  3. Konsistenz: Obwohl im Web keine strenge Zeichenbegrenzung für Alternativtexte vorgeschrieben ist, empfehlen Webstandards und Best Practices für die Zugänglichkeit, diese kurz zu halten. Dies fördert eine konsistente und universelle Nutzererfahrung.
  4. Benutzerfreundlichkeit: In Situationen, in denen Bilder nicht geladen werden (z. B. aufgrund langsamer Internetverbindungen), bieten kurze Alternativtexte einen schnellen Kontext, ohne die Ladezeit der Seite zu beeinträchtigen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren